E-Mail Tool Tips Bild

CleverReach: das E-Mail-Marketing Tool im Test Vor- und Nachteile

"Am Ende erfahren Sie, ob CleverReach das richtige Tool für Sie ist" (nur 5 Minuten Lesezeit)

Was ist CleverReach?

Zu den bekanntesten E-Mail-Marketing Tools in Deutschland gehört das Tool CleverReach.

 

Dieses ist programmiert auf zielgruppenorientierte Marketingkampagnen und E-Mail Marketing. Diese Software gehört zu der Software-Firma Ashampoo GmbH & Co. KG und wurde im Jahr 2007 unter dessen Namen gegründet. 

 

Nach Aussage des Unternehmers nutzen über 220.000 Menschen das E-Mail Marketing Tool um einen oder mehrere Newsletter zu erstellen und zu verwalten.

 

Interessant wird das Tool dadurch, dass es unzählige Funktionen wie das A/B Split-Testing, RSS Kampagnen, ein Bestell Reporting für Online-Shops sowie auch Social Media-Features hat.

 

Durch den Drag & Drop Editor können Sie einfach Newsletter erstellen, welche auf Ihre Wünsche zugeschnitten sind.

 

E-Mail-Strecken nach dem Baukastenprinzip werden durch ein virtuelles Reißbrett möglich gemacht.

 

Weiterhin können Sie ein Google-Analytics-Tool einbinden.

 

Diese große Zahl an Funktionen bietet Ihnen einen Mehrwert für Ihr E-Mail Marketing.

 

Es gibt sogar einen Gratis-Tarif, mit dem man ganz einfach bis zu 1.000 E-Mails an bis 250 Abonnenten zuschicken kann. 

So funktioniert das E-Mail Marketing Werkzeug CleverReach

Um loszulegen, müssen Sie ein Kundenkonto auf der Homepage des Werkzeugs erstellen.

 
 

Danach können Sie anfangen Ihren Newsletter online anzufertigen. Durch das Testen konnten wir feststellen, dass durch die nützlichen Funktionen des Anbieters, die Erstellung des Newsletters leichter wird.

 

Genial finden wir auch, dass durch Automationen Newsletter im Voraus geplant werden und zu einem späteren Zeitpunkt online abgeschickt werden können.

 

Ebenso gibt es eine gratis Version, welche es ermöglicht bis zu 1000 E-Mails an 250 Abonnenten zu schicken. Weiterhin gibt es einen persönlichen Support und eine E-Mail Marketing Automation.

 

Diese Funktion in der getesteten Software finden wir lobenswert in der Preisklasse.

 

Wir erzählen Ihnen im nächsten Abschnitt von den Vor- und Nachteilen mit dem getesteten Tool.

 

 

Die Vor- und Nachteile von dem E-Mail Marketing Tool CleverReach

Damit Sie sich einen besseren Überblick verschaffen können, ob das getestete Marketing Tool für Sie nützlich sein wird, haben wir Ihnen eine kompakte List mit Vor- und Nachteilen erstellt.

 
 

Vorteile:

Bei den ersten 250 Abonnenten zahlen Sie nichts.

 

Zudem können Sie bis zu 1000 E-Mails versenden.

 

Wir finden, dass Ihnen so eine gute Methode zum Testen des Tools angeboten wird.

 
 

Der Preis bei dem Marketing Werkzeug richtet sich nach den Abonnenten.

 

Sie dürfen diese beliebig oft anschreiben.

 
 

Es gibt nur wenige deutsche Tools mit Automatisierungsmöglichkeiten.

CleverReach ist eines davon, mit Workflow-Ansicht.

 
 

Firmen, welche viel Wert auf die DSGVO legen, sind erfreut darüber, dass CleverReach eine deutsche Firma ist, welche alle Daten in der EU hostet.

 

Ebenso punktet der Anbieter damit, dass er eine Reihe von Sprachen anbietet.

 

Für den Versand arbeitet er mit UTF-8 Codierung, was die Erstellung der Newsletter in jeglicher Sprache ermöglicht.

 
 

Dadurch, dass Ihnen zahlreiche Hilfetools angeboten werden, punktet der Anbieter bei der Bedienbarkeit.

 
 
 
 
 
 

In unserem Test konnte der Support uns überzeugen. Tickets wurden schnell bearbeitet, es gibt einen FAQ-Bereich und sogar Webinare.

 
 

In unserem Test konnte das Automations-Center THEA durch die Abbildung komplexer Workflows punkten.

Tags können benutzt werden, um Kontakte mit bestimmten Attributen zu markieren.

 

Weiterhin möglich ist es, getriggerte Kampagnen auszulösen, wenn in einem Newsletter ein bestimmter Link geklickt wird oder per RSS-Feed.

 
 

Bei dem Test konnten wir bemerken, dass man Mitarbeitern verschiedene Zugriffsrechte geben kann.

 

Enthalten ist außerdem eine Lösung für Agenturen, mit der Sie Kunden oder einzelnen Abteilungen (innerhalb größerer Unternehmen) Zugriff erlauben können.

 
 

Der Anbieter verfügt über ein breites Arsenal an verfügbaren Schnittstellen, wie zum Beispiel:

WordPress, Salesforce, Sage, Shopware, SugarCRM und Cleverbridge.

Mit der Convert Plus Integration ist es möglich Pop-ups zum Sammeln von E-Mail-Adressen zu verwenden.

Ebenfalls verfügbar ist eine API.

 
 
 
 

Das Monitoring ist auf einer übersichtlichen und erkennbaren Weise aufgebaut

 
 
 

Nachteile:

Leider fehlen einige Funktionen.

 

Es gibt keine speziellen CRM-Funktionen, Web-Tracking Tools oder ein Werkzeug zur Erstellung von Landing-Pages, was für erfolgreiches Marketing teilweise nötig ist.

 

Hinsichtlich der Funktionalität gibt es beim Newsletter-Editor noch Luft nach oben.

Die Tarife sind im Vergleich mit anderen Anbietern höher, aber für gute Qualität zahl man gerne.

 

Zudem sind bei CleverReach einige Funktionen im Preis enthalten, für die Sie bei anderen Anbietern für Marketing-Dienste extra bezahlen müssten.

 
 

Dieses ist zwar vernünftig, aber ein paar Sachen könnten verbessert werden.

 

Es gibt leider keine „Rückgängig“-Funktion.

 

Die Größen „pt“, „em“ und „px“ werden parallel verwendet, was es schwierig macht die Schriftgrößen anzupassen.

 
 

Es gibt grafische Templates, welche vorgefertigte Bilder zu verschiedenen Themen anbieten.

 

Diese sind nicht sehr flexibel.

 
 

Bei der kostenlosen Variante endet es bereits bei 250 Kontakten.

 
 

CleverReach Funktionen

Weitere Funktionen des E-Mail Marketing Tools, welches wir getestet haben:

Spam- und Design-Testing:

CleverReach, als E-Mail Marketing Software testet Filterungsrisiko für die verschiedenen Spam-Filter. Außerdem kann die Darstellung für gängige E-Mail-Clients getestet werden (über Litmus).

 

Damit kommen Ihre erstellten Newsletter garantiert in den Zustellbereich, welchen Sie sich wünschen. Diese beiden Tests sind zwar einfach, allerdings kostenpflichtig. 

 

Für 3 Tests zahlen Sie 15 Euro. 

 
 

Speichermöglichkeit für Bilder und Dateien:

Sie haben die Möglichkeit bereits im Gratis-Tarif Bilder und Dateien, welche zusammen eine Größe von maximal 5 MB haben zu speichern. 

 

Wenn Sie sich für einen der Monatstarife entscheiden, dann haben Sie bis zu einem Gigabyte an Speicher zur Verfügung.

 
  

Blacklist:

Wenn Sie Empfänger für Ihren Newsletter haben, welcher nicht mehr kontaktiert werden soll, dann haben Sie durch dieses Tool die Möglichkeit, dass dieser gesperrt wird. Ebenso sind Import- und Exportfunktion vorhanden. 

 
 

Mehrstufiges Bounce-Raten-System:

Eine wichtige Kennzahl im Newsletter-Marketing ist die Bounce-Rate.

 

Sie zeigt den prozentualen Anteil aller Newsletter Mails, welche unzustellbar sind. Sollte dieser Fall auftreten wird automatische eine Meldung erstellt. Da die Bounce-Rate direkte Rückschlüsse auf die Qualität des Verteilers zulässt, ist diese sehr wichtig.

 

Durch CleverReach wird Ihnen dabei geholfen, mit dem mehrstufigen E-Mail Bounce-Management Ihre Marketing-Listen dauerhaft frei von Bounces zu halten.

 

Sie können Ihre Social-Media Links in den zu erstellenden Newsletter einfügen und somit Ihre E-Mail Marketing Kampagne verbessern. 

 
 

SPF - Senders Policy Framework:

Das SPF ist ein Verfahren zur E-Mail Authentifizierung, mit digitaler Signatur, was zu besseren Zustellraten führt. 

 

Die Sender ID und SPF sind digitale Signaturen, die der Identifizierung des Absenders dienen. Dadurch wird die Authentizität des Absenders bestätigt. 

 

Damit lässt sich feststellen, ob E-Mail-Adresse und Absender übereinstimmen. Ist dies der Fall, ist das ein Signal für Mail-Server, die entsprechend signierten E-Mails zuzustellen. 

 
 

CleverReach Preisgestaltung

Premium Support:

Bei den genannten Tarifen ist der Premium Support nicht enthalten.

 

Diesen können Sie für 22,95 Euro im Monat erwerben.

 

Dabei profitieren Sie von einem unbegrenzten E-Mail und Telefonsupport.

 

Weiterhin werden Ihre Anliegen zuerst bearbeitet. Dies geschieht dann in 24 Stunden anstatt in 72 Stunden. Ausgenommen sind hier gesetzliche Feiertage und Wochenenden.

 
 

Zusammenfassung

Zusammengefasst können wir das getestete E-Mail Marketing Tool empfehlen, wenn Sie DSGVO-konform unterwegs sein wollen.

 

Denn Sie können im Backend die „Datenschutzkonformität“ aktivieren. Hierbei werden Empfängerdaten in Öffnungs- und Klickreports vollständig geheim. 

 

Weiterhin werden die IP-Adressen nicht vollständig aufgezeichnet. Es lassen sich im Anmeldeformular Checkboxen für Datenschutzhinweise dazu machen. Der Test hat auch gezeigt, dass der Serverstandort innerhalb der EU ist.

 

Zudem können wir Ihnen das Tool empfehlen, da der CleverReach Support auch mit der deutschen Sprache zu benutzen ist. Häufig bieten Newsletter Tools, bzw. Marketing-Werkzeuge gar keinen Support, oder nur einen englischsprachigen Support an. Bei CleverReach funktioniert der Support auf Deutsch und wenn Sie sich für den Premium Support entscheiden, haben Sie bei Fragen einen telefonischen Support an Ihrer Seite. Auch dies fließt in unsere Bewertung mit ein.

 

Wenn Sie ein Vielsender sind, dann ist das getestete Werkzeug das richtige für Sie, denn durch die Flatrate-Tarife haben Sie die Wahl individuell zu wählen wie viel Sie ausgeben und versenden möchten.

Eher weniger geeignet ist die Newsletter-Software für diejenigen, welche einen günstigen Tarif suchen. Cleverreach lässt sich den guten Service und die Vielzahl an Zusatzfunktionen gut bezahlen. Allerdings, so finden wir, ist der Preis durchaus gerechtfertigt, wenn Sie bedenken, dass der Support auf Deutsch ist.

 

Auch konnten wir bei unserem Test feststellen, dass CleverReach zwar ein einigermaßen solides CRM verwendet, es aber hierfür andere bessere Anbieter gibt, mit denen man ebenfalls Marketing betreiben kann.

Fazit

Durch seine Vielfalt an Funktionen eignet sich der Anbieter im Test nicht nur für kleine Marketing-Agenturen, sondern auch für größere Newsletter-Firmen.

 

Bei CleverReach ist es außerdem möglich, die unterschiedlichen Tarife monatlich zu kündigen.

 

Durch das einfache und schnelle Arbeiten, welches durch den Anbieter möglich ist, sind wir sicher, dass einiger der großen Marketing-Firmen dieses Tool bereits im Repertoire haben.

 

Das Einzige, was in unserer Bewertung wirklich zu kritisieren ist, dass wir in unserem Test geduldig sein mussten, um Formatierungen exakt so hinzubekommen, wie wir uns das vorgestellt hatten. Das E-Mail Automationsmodul THEA funktionierte im Test wunderbar.

 

Durch das Modul ist es uns möglich gewesen automatisierte Kampagnen in einer Workflow-Ansicht zu erstellen. Anhand der getätigten Klicks des Empfängers können so verschiedene entwickelte Kampagnen ausgelöst werden. 

 

Marketing wird sich immer mehr in diese Richtung entwickeln. Durch die Registrierung von Ihnen bei CleverReach können Sie ein Teil davon werden. 

 

Häufig gestellte Fragen

Mit einem Cleverreach Bounce ist eine E-Mail gemeint, die vom Empfangsserver abprallt und somit nicht zugestellt werden kann.

 

Da die Software allerdings mit einer sehr guten Zustelltrate im DACH-Raum ausgezeichnet wurde, brauchen Sie sich darüber keine Sorgen zu machen.

 

Einige Bounces können Sie gar nicht verhindern, da eingetragene Postfächer gar nicht mehr existieren oder Postfächer voll sind.

 

Diese werden Ihnen schnell im Dashboard angezeigt.

 

Im Online-Editor können Sie diese dann ausgrenzen lassen.

Als Inaktivität bezeichnet man die Empfänger, die über einen längeren Zeitraum nicht mehr ihre E-Mails geöffnet haben.

 

Ein Empfänger ist erst dann inaktiv, wenn er über ein Jahr lang keine E-Mails mehr geöffnet hat.

Es gibt die Möglichkeit den kostenfreien Support zu nutzen. Diesen erreichen Sie sehr simpel per Telefon oder E-Mail.

 

Wenn Sie den Premium-Support des Unternehmens in Anspruch nehmen möchten, können Sie das für 22,95 Euro im Monat machen. 

 

Dadurch wird Ihnen eine schnellere Antwortzeit und unbegrenzten E-Mail Kontakt garantiert.

 

Sie haben dann einen höheren Kunden-Status.

Es gibt verschiedene Kategorien. 

 

Diese teilen sich in E-Commerce, CMS, CRM und Sonstige ein.

 

Eine genaue Auflistung finden Sie auf der Homepage von CleverReach.

Je nach Paket haben Sie verschiedene Kündigungsfristen.

 

Dies liegt daran, da Sie auch einzelne Pakte buchen können und nicht monatliche Tarife.

 

Da diese Variante allerdings deutlichen teurer ist, empfehlen wir Ihnen definitiv einen monatlichen Tarif für den langfristigen Gebrauch.

 

Die meisten monatlichen Tarife sind jedoch monatlich kündbar.

Um sich zu registrieren, können Sie einfach auf das Feld in Lila drücken, auf dem steht „Jetzt CleverReach kostenfrei testen“.

 

Dadurch erhalten Sie sofortigen Zugang zur kostenfreien Variante und können schnell die ersten Newsletter versenden.

Wie bei jeder Tätigkeit ist aller Anfang schwer. 

Wir konnten uns jedoch sehr schnell zurechtfinden.

Es gibt für den gesamten Funktionsumfang (auch für den Editor und der Automation davon) Anleitungen und Videos. Das macht einiges leichter und damit lässt sich gut arbeiten.

Zudem können Sie sich jederzeit vom Unternehmen telefonisch beraten lassen.

Auch für kostenfreie Tarife bietet Ashampoo GmbH & Co.KG diesen Service.

Dies gefällt uns.